Lean Management und IT

Lean Management und IT

Was bedeuten Lean- und Agiles Management in- und außerhalb der IT? Wie können diese “Operational Excellence” Strategien tatsächlich eine nachhaltige Veränderung zum Besseren bewirken? Wie können die Prinzipien kurzzyklischer, kontinuierlicher Verbesserung und fließender Prozesse bestmöglich implementiert und verankert werden?

Die Prinzipien, Werkzeuge und Methoden aus den umfangreichen Möglichkeiten bringen einen Mehrwert, unabhängig von Branche und Bereich. Es gibt eine immer größere Anzahl von Unternehmen, die das unter beweis stellen, „Lean“ sehr erfolgreich anwenden und dadurch eine bessere Konkurrenzfähigkeit und Innovationskraft, mit gleichzeitig erhöhter Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit erreichen.

Viele Lean Implementierungen und agile Vorhaben scheitern aber aus unterschiedlichen Gründen oder stoßen an ihre Grenzen, weil mindestens eine wichtige Komponente vernachlässigt wurde. Auch diesen Themen möchten wir uns in unseren Paneldiskussionen annehmen.

Wenn Sie dieses Thema interessiert und Sie sich aktiv in die Diskussion einbringen möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle News

Die „neuen Prozesse“ die uns die Corona-Krise auferlegt hat sind mittlerweile etabliert, wir haben gelernt mehr oder weniger gut damit umzugehen und auch in unseren “Lean /Agile Panel-Sitzungen” wurden dafür wertvolle Tipps und Tricks ausgetauscht.

Zukünftig möchten wir uns wieder dem Wunsch vieler Teilnehmer widmen, über Schwierigkeiten in der Umsetzung agiler Methoden und Lean Management zu diskutieren.
Welche Widerstände, Probleme, Ursachen und erfolgreiche Lösungsansätze kennen wir.
Mit diesem Schwerpunkt planen wir gerade die nächste Sitzung, aber auch über andere Themen werden wir natürlich wieder diskutieren.
Mehr Details lesen Sie in Kürze in der Rubrik “Kommende Verabstaltungen” hier auf der Seite “Lean Management und IT” der CMG.

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien

„Lean Management“ – oder einfach „Lean“ …

hat sich über mehr als 50 Jahre entwickelt und ist sowohl eine Haltung (man könnte auch Philosophie sagen), als auch eine Sammlung von Best-Practice Methoden und wertvollen Werkzeugen.

Weg vom „Silodenken“ – hin zu einer möglichst ganzheitlichen Sichtweise, werden Abläufe und Prozesse verbessert, indem Menschen, MitarbeiterInnen und Kunden, mehr in den Fokus rücken und das Fließprinzip  angewendet wird. Eine darauf ausgelegte Führungs- und Fehlerkultur fördert Problemlösungskompetenzen, um mögliche Verbesserungen strukturiert umzusetzen.

Die “agilen Vorgehensweisen”, “Agiles Management”, etc. kann man als 100% Derivat des Lean-Management sehen. Viele Dinge wurden 1:1 übernommen, viele an die speziellen gegebenheiten (der IT) angepasst, manches aber wurde nur oberflächlich entnommen.
Genau hier wollen wir u.a. einhaken, diskutieren wo- und warum manches nicht funktioniert und Erfahrungen austauschen “wie man die Kuh vom eis bekommt”.
Wir möchten Best-Practices teilen und auf aktuelle Herausforderungen eingehen.

Wir sehen „Lean“ …

… als eine „Haltung“ die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und Kundenbedürfnisse aus vielen, oft neuen Blickwinkeln betrachtet, die nicht-nötigen Anteile unserer Abläufe hinterfragt und reduziert.
Als „Kunde“ ist dabei jeder definiert, der „meine Arbeit nach mir in die Hände bekommt“. Dadurch entstehen viele kleine Verbesserungen die zu einem großen, meßbaren Ganzen führen.

  • Lean ist eine Haltung durch die man versucht Dinge gleich beim ersten Mal richtig zu machen, Ärgernissen auf den Grund geht, um Ursachen und nicht immer wieder Symptome zu bekämpfen und die das „Fließprinzip“ statt Silodenken etabliert.
  • Das “Fließprinzip”  stellt viele vor große Herausforderungen, stellt es doch oft einen völligen Paradigmenwechsel zur gängigen “Ressourcenoptimierung” dar und scheint anfangs oft unlogisch. Die Praxis beweist aber, dass sich Ergebnisse signifilant verbessern und abläufe gleichzeitig ruhiger und verschwendungsfreier werden.
  • Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten werden dabei so rasch wie möglich an die Oberfläche gebracht, ohne dabei Menschen zu kritisieren.
    „Hart zum Prozess, fair zu den Menschen!“
  • Lean fördert eine Kultur des “Lösungs-Orientierten- Prozessdenkens” und reduziert unproduktive Verhaltensweisen.
  • Die Grundprinzipien stellen die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Kunden stark in den Mittelpunkt, wodurch gezielte Verbesserungen erreicht werden.
  • Lean zeigt eine andere Perspektive auf Wertschöpfung, sogenannte Verschwendungen werden strukturiert erkannt und reduziert.
  • Eine Vielzahl von bereitgestellten Methoden und Werkzeugen unterstützt die Prozessverbesserungen. Unternehmen und Institutionen die “Lean” betreiben haben im Vergleich zu ihren nicht-Lean-Mitbewerbern sichtbar bessere Ergebnisse, bei gleichzeitig höherer Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.

Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der CMG-AE!

In dieser nach wie vor außergewöhnlichen und herausfordernden Zeit, möchten wir Sie zu einer weiteren virtuellen Arbeitskreis Sitzung zum Thema „Lean-Management“ und „Agiles Arbeiten” einladen.
Die Sitzung findet am 1. April 2021 von 17:00 bis 18:30 statt.

Wir möchten gemeinsamen Erfahrungsaustausch und interessante Diskussionen führen, Ideen sammeln und Best Practices teilen.

Die „neuen Prozesse“ die uns die Corona-Krise auferlegt hat sind mittlerweile etabliert, wir haben gelernt mehr oder weniger gut damit umzugehen und auch in dieser Runde wurden dafür wertvolle Tipps und Tricks ausgetauscht.

Unser Schwerpunkt der kommenden Sitzung soll sich wieder dem Wunsch vieler Teilnehmer widmen, über Schwierigkeiten in der Umsetzung agiler Methoden und Lean Management zu diskutieren.
Welche Widerstände, Probleme, Ursachen und erfolgreiche Lösungsansätze kennen wir. Für eine weitere Sitzung planen wir eine moderierte Ursachenanalyse anhand praktischer Fälle, um Möglichkeiten zur Verbesserung und größeren Akzeptanz aufzuzeigen.

Folgende Themen stehen bei der kommenden Sitzung im Fokus:

  • Schwierigkeiten und Verbesserungsmöglichkeiten in der Umsetzung agiler Methoden und Lean Management, in administrativen und IT Bereichen.
  • Praxiserfahrungen und erfolgreiche Lösungsansätze.
  • Wie kann man Organisationen dabei unterstützen die Hürden des „Silodenkens“ zu überwinden, um ganzheitlichen Ansätzen zur vollen Wirkung zu verhelfen?

Weitere Themen sind in der Diskussion immer willkommen, wie z.B.:

  • Anwendung von Lean Prinzipien in der Verwaltung und im Service.
  • Wie kann man Lean / Agile „sexy“ verkaufen?

Kontakt:

Wolfgang Grasl
wolfgang.grasl[at]cmg-ae.at