CALL FOR PAPERS


Zum Thema:

Die passive Glasfaserinfrastruktur: Innovationen und praktische Erfahrungen

7. April 2016


Sehr geehrte Damen und Herren!

Seit einigen Jahren beschäftigt sich CMG-AE bereits mit dem Glasfaserausbau in Österreich. Das Thema wurde von unterschiedlichen Seiten beleuchtet: Marktentwicklungen, Business Cases, Grabungs- Verlege- und Spleisstechnologien uvm.
Mit dieser neuen Tagung setzen wir einen aktuellen Akzent auf Innovationen und praktische Erfahrungen bei der Planung und Errichtung von „Passiver Glasfaserinfrastruktur“ im Zugangsnetz-Bereich. Der Fokus sind die Netzelemente und Verlege – und Installationsprozesse.

Im Projektablauf stellen die teuren Grabungsarbeiten für die Verlegung der Leerrohre und Glasfaserleitungen einen großen Kostenfaktor dar. In Österreich nehmen bereits einige Kommunen eigene Mittel in die Hand, initiieren Projekte und treiben damit den NGA-Ausbau in Form von FTTH-Netzen an.
Grund genug, dieses Thema aus technischer Sicht zu beleuchten. Folgende Themen stehen im Mittelpunkt:

  • Definition der passiven Glasfaserinfrastruktur, was gehört dazu?
  • Fasern, Kabel, Rohrsysteme, Stecker, Spleißmuffen, Formteile und Dosen: Unentbehrliche Bestandteile
  • Einblas- und Einziehhilfen – manuell und maschinell. Werkzeuge und Montagegeräte: Aktuelle Trends und
  • Qualitätssicherung: Messmethoden und Messgeräte, rechtliche Voraussetzungen (vorgeschriebene Tests)
  • Europäische und nationale Qualitätsnormen und Spezifikationen
  • Schächte
  • Kabelverzweiger (Faserverteiler)
  • Freileitungsinfrastruktur
  • Beispiele aus der Praxis

Wir laden Sie ein, Ihren Beitrag zur Tagung „Die passive Glasfaserinfrastruktur: Innovationen und praktische Erfahrungen“ einzureichen – mit folgendem Zeitplan:

bis zum 25. Jänner 2016 benötigen wir

  • Ihre Zusage, als Referentin oder Referent mitzuwirken. Bitte senden Sie uns eine kurze inhaltliche Zusammenfassung in 3-5 Zeilen und ein kurzes berufliches Profil (max. 3 Zeilen). Ihre Präsentation dauert inkl. Diskussion 30 Minuten. (max. 20 Folien). Sie erfahren unmittelbar nach dem 20. Februar, ob Ihr eingereichter Beitrag im Programm berücksichtigt wird.

bis zum 4. April 2016 benötigen wir

  • Ihre Präsentation, die im Internet den Teilnehmern zum Download zur Verfügung gestellt wird. 

Kontakt und Rückfragen:
Mag. Irmgard Kollmann, Confero, Prinz Eugen Straße 70/Stiege 2, 1040 Wien

Tel: 01-7189476-33 oder 0664-5567501